Volker Fuhrmann versickert in seinem Garten und Vorgarten das gesamte Wasser, das auf sein Grundstück fällt. Obwohl sein Haus am abschüssigen Steilen Weg liegt, ist das kein Problem. - © Corina Lass
Volker Fuhrmann versickert in seinem Garten und Vorgarten das gesamte Wasser, das auf sein Grundstück fällt. Obwohl sein Haus am abschüssigen Steilen Weg liegt, ist das kein Problem. | © Corina Lass

NW Plus Logo Herford Warum Wasser in die Kanalisation statt in den Boden fließt

Volker Fuhrmann wirft der Stadt vor, dass sie Ängste schüre statt die Bürger über die Möglichkeiten der Versickerung auf dem eigenen Grundstück aufzuklären.

Corina Lass

Herford. Das schwindende Wasser im Boden bewegt eine Reihe Herforder. Einer von ihnen ist Volker Fuhrmann. Er wirft der Stadt vor: Ihr gehe es in erster Linie um Gebühreneinnahmen, aber nicht um die Versickerung von Wasser auf den Grundstücken. Und darum mache sie den Eigentümern von Flächen Angst.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema