Noch parken einige wenige Busse parallel zur Bahnstrecke. Künftig sollen sich mehrere Buslinien an 12 bis 15 schräg angelegten Buchten treffen. - © Peter Steinert
Noch parken einige wenige Busse parallel zur Bahnstrecke. Künftig sollen sich mehrere Buslinien an 12 bis 15 schräg angelegten Buchten treffen. | © Peter Steinert

NW Plus Logo Herford Alter Markt behält Haltestellen - Knotenpunkt wandert aber zum Bahnhof

Mit der Verlagerung des zentralen Bus-Treffs gibt Herford das bestehende Rendezvous-System mit kurzen Umsteigezeiten auf. Kreisverkehr am Vorplatz ist vom Tisch.

Peter Steinert

Herford. Mit „Ja, Nein und Jein“ lässt sich der aktuelle Planungsstand zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes und der Neuausrichtung des Personennahverkehrs (ÖPNV) zusammenfassen. „Ja“, der Bereich vor dem Herforder Bahnhof soll zum zentralen Busknotenpunkt (ZOB) werden. „Nein“, die Bahnhofskreuzung am Parkhaus Radewig wird nicht zu einem zweispurigen Kreisverkehr umgebaut. Und „Jein“, der Alte Markt wird entgegen früherer Überlegungen nicht busfrei, sondern deutlich weniger Haltestellen behalten.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema