Vom Rad gestoßen und zweimal ausgeraubt. - © Pixabay
Vom Rad gestoßen und zweimal ausgeraubt. | © Pixabay

NW Plus Logo Herford 17-jähriger Herforder zweimal von Jugendlichen auf Roller überfallen

Die Täter stoßen ihn vom Fahrrad und überfallen ihn. Als er ausgeraubt am Boden liegt, fängt das Martyrium erst richtig an. Später folgt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Simon Schulz

Herford. Offenbar sind Jugendliche mit viel krimineller Energie auf Herfords Straßen unterwegs: Ein 17-jähriger Herforder ist am Mittwochabend gegen halb acht mit seinem Fahrrad auf der Schulstraße in Richtung Braker Straße unterwegs. Von hinten nähert sich ein Roller mit zwei jungen Männern. Dann geht alles ganz schnell. Der Roller überholt, einer der bisher unbekannten männlichen Jugendlichen tritt plötzlich gegen das Fahrrad und der junge Herforder stürzte. Noch während er auf dem Boden liegt, steigt einer der Männer vom Roller ab, und schlägt auf den Radfahrer ein.

Dieser liegt verletzt am Boden, sein Gesicht blutet. Die Unbekannten fordern den hilflosen Jungen auf, seine Habseligkeiten herauszugeben. Er übergibt sein Bargeld, die beiden Räuber fahren mit dem Roller Richtung Braker Straße davon.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema