Hunderte von Menschen warteten darauf, eine der 120 Impfdosen verabreicht zu kommen. Die Schlange reichte von der Rückseite des Anna-Siemsen-Kollegs bis zu Sporthalle an der Bielefelder Straße. - © Ralf Bittner
Hunderte von Menschen warteten darauf, eine der 120 Impfdosen verabreicht zu kommen. Die Schlange reichte von der Rückseite des Anna-Siemsen-Kollegs bis zu Sporthalle an der Bielefelder Straße. | © Ralf Bittner
NW Plus Logo Herford

Probleme beim Start der Impfaktion: Personal fehlt, Kritik an Bezahlung

Lange Schlangen vor den Impfstellen des Kreises sorgen für Ärger. Ein Krankenpfleger hat eine Begründung dafür, warum es hakt.

Ralf Bittner

Herford. Lange Schlangen vor den Impfstellen, schleppende Abwicklung und mangelnde Informationen für die Menschen, ob sich weiteres Warten überhaupt noch lohnt, sorgten für Ärger zum Start der Impfaktion des Kreises am Anna-Siemsen-Berufskolleg. Auch im Engeraner Impfzentrum war die Nachfrage größer als das Angebot. Im Gegensatz zu ersten Äußerungen des Kreises, vom Ansturm überrascht worden zu sein, scheint das Problem hausgemacht. Das behauptet jedenfalls ein Krankenpfleger, der im vergangenen Jahr im Impfzentrum arbeitete, sich jetzt aber dagegen entschieden hat...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG