Die Fläche, auf der hier Marc Kohrs und Udo Gieselmann stehen, hatten die Bürger für Herford (BfH) für Baumbestattungen ins Auge gefasst. Dort soll aber aufgeforstet werden. - © Bürger für Herford
Die Fläche, auf der hier Marc Kohrs und Udo Gieselmann stehen, hatten die Bürger für Herford (BfH) für Baumbestattungen ins Auge gefasst. Dort soll aber aufgeforstet werden. | © Bürger für Herford
NW Plus Logo Herford

Wo es die Möglichkeit zur Bestattung unter Bäumen gibt

Schon jetzt können Angehörige ihre Lieben auf dem Friedhof Ewiger Frieden in einem Begräbniswald beerdigen. Die Stadt legt aber zwei weitere Flächen an.

Corina Lass

Herford. Seit 2004 bietet die Stadt Baumbestattungen auf dem Hauptfriedhof Ewiger Frieden im "Begräbniswald" an. Der Begriff steht synonym für "Friedwald", der seinerseits aber geschützt ist. Die Bürger für Herford hatten eine weitere Fläche für Baumbestattungen angeregt, dann aber ihren Vorschlag zurückgezogen. Hintergrund waren die Erklärungen der Verwaltung. Ihr zufolge wird der Herforder Begräbniswald gerne in Anspruch genommen. Denn es gibt dort einen umfangreichen und guten Baumbestand. Angehörige haben die Möglichkeit, einen Gedenkstein oder Findling zu setzen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG