Nicole Schwier würde mit Hündin Kisha gerne häufiger die Hundewiese direkt neben dem Beachclub besuchen. Doch der Zustand gibt das nicht her. - © Susanne Barth
Nicole Schwier würde mit Hündin Kisha gerne häufiger die Hundewiese direkt neben dem Beachclub besuchen. Doch der Zustand gibt das nicht her. | © Susanne Barth

NW Plus Logo Herford Neue Fläche für Hundewiese rückt in weite Ferne

Die derzeitige eingezäunte Wiese ist viel zu klein. Die Stadt hat keine eigenen Flächen und sucht daher Grundstückseigentümer, die eine Wiese zur Verfügung stellen möchten.

Susanne Barth

Herford. Fast 4.000 Hunde leben in Herford. Wo der Halter sein Tier auch mal frei laufen lassen kann, ist klar reglementiert. Eine eingezäunte Fläche gibt es in der Hansestadt nur einmal. Und die ist bekanntlich viel zu klein und in einem unzureichenden Zustand. Das monieren seit Jahren immer mal wieder Hundebesitzer. Sie fordern eine eingezäunte Hundewiese, die den Namen auch verdient hat. Zehnmal so groß wie das jetzige Provisorium in den Werregärten müsste die neue Fläche groß sein. Hier können Hunde auf nur 1.000 Quadratmetern frei laufen und rumtollen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG