Mit großen Plakaten kündigt das Modegeschäft H&M die Schließung des Geschäfts an. - © Natalie Gottwald
Mit großen Plakaten kündigt das Modegeschäft H&M die Schließung des Geschäfts an. | © Natalie Gottwald
NW Plus Logo Herford

Die Tage von H&M sind gezählt: "Die Zeit der Filialisten ist vorbei"

Der Moderiese verlässt Herford in wenigen Wochen. 30 weitere leere Geschäfte gibt es in der City. Für einige sind schon neue Ideen im Umlauf. Passt alles, werden die Mieten der ersten zwei Jahre vom Land gefördert.

Susanne Barth

Herford. Die Tage des Moderiesen H&M sind in Herford gezählt. Auf großen rotfarbigen Plakaten kündigt das Geschäft seine Schließung an. Auf zwei Etagen können mitten in der Innenstadt in bester 1a-Lage noch bis zum 1. November Pullis, Jeans und Unterwäsche geshoppt werden. Dann schließt H&M für immer die Türen am Gehrenberg - und reißt ein weiteres Leerstandsloch in die Innenstadt. Neben H&M hat die Stadt Herford 30 Leerstände im Citykern identifiziert. Darunter gehört nicht nur eine weitere große Fläche, wo bis Ende Mai Saturn ansässig war, sondern Geschäfte jeglicher Größenordnung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG