0
Wegen einer angeblichen Corona-Party sollte ein Herforder 500 Euro zahlen. Dagegen hat er sich gewehrt. - © (Symbolbild): Pixabay
Wegen einer angeblichen Corona-Party sollte ein Herforder 500 Euro zahlen. Dagegen hat er sich gewehrt. | © (Symbolbild): Pixabay
Kreis Herford Kompakt am 31. August

Lage am Dienstag: Corona-Strafe abgewendet und noch ein Bubble-Tea-Laden

Die meistgeklickten lokalen Schlagzeilen plus Corona, Wetter und die Informationen aus der Nachbarschaft: Alles Wichtige im schnellen Überblick.

Lena Kley
31.08.2021 | Stand 01.09.2021, 10:01 Uhr

Kreis Herford. Gute Nachrichten am Dienstag: Der Inzidenzwert im Kreis Herford macht einen Satz nach unten. Er sinkt laut dem Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) um 6 Punkte auf 172,4. Da aber auch die Zahlen in anderen Städten sinken, hat der Kreis in NRW immer noch die vierthöchste Wocheninzidenz, nach Wuppertal (251,5), Leverkusen (216,2) und Krefeld (191,3). Demnach hat der Wittekindkreis ebenso in Ostwestfalen die meisten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Laut dem LZG sind 37 Neuinfektionen hinzugekommen.

Mehr zum Thema