Dennis Ninstel sollte als Gastgeber ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zahlen. - © Ilja Regier
Dennis Ninstel sollte als Gastgeber ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zahlen. | © Ilja Regier
NW Plus Logo Herford

Angebliche Corona-Party: Familienvater wehrt sich erfolgreich gegen Strafe

Ein gemütlicher Abend unter Verwandten endet mit einem Polizeieinsatz. Für die Beamten ist das eine "Fete" gewesen. Das Gericht sieht das anders.

Ilja Regier

Herford. Zusammen mit seinem Bruder und Cousin erlebt Dennis Ninstel einen gemütlichen Abend in seinem Haus. Plötzlich taucht die Polizei nachts auf dem Grundstück in der Herforder Nordstadt auf. Die Beamten bewerten das Treffen am zweiten Weihnachtstag als eine Party und stellen damit einen Verstoß gegen das Corona-Infektionsschutzgesetz fest. Am Ende soll der zweifache Familienvater als Gastgeber ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zahlen (die NW berichtete). Doch er wehrt sich dagegen, schreibt Einsprüche, zieht auch vor Gericht - und bekommt am Ende Recht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG