Die Kreuzung Laarer Straße /Stedefreunder Straße soll sicherer werden. Dafür wird derzeit gebaut - inklusive Ampelschaltung. - © Susanne Barth
Die Kreuzung Laarer Straße /Stedefreunder Straße soll sicherer werden. Dafür wird derzeit gebaut - inklusive Ampelschaltung. | © Susanne Barth
NW Plus Logo Herford

Unfallschwerpunkt Laarer Straße: Warum ein Radweg vor dem Maisfeld endet

Zeitweise war die Landesstraße zwischen Herford und Bielefeld komplett gesperrt. Jetzt regeln Ampeln den Verkehr. Für Radler bleibt auch nach Beendigung der Arbeiten ein Problem bestehen.

Susanne Barth

Herford. Die Kreuzung Laarer Straße / Stedefreunder Straße gilt als Unfallschwerpunkt. Hier krachte es in der Vergangenheit besonders häufig - nicht immer blieb es bei Blechschäden. Eine neue Ampel, Linksabbiegerspuren und damit einhergehend eine Straßenverbreiterung sollen künftig auf der Landesstraße für mehr Sicherheit sorgen. Die Bauarbeiten von Straßen NRW, die das Unternehmen Kemna ausführt, sind in vollem Gange. Etwas Geduld ist aber noch gefragt. Und auch die Radler werden nicht gänzlich zufriedengestellt. Die Zeit der Vollsperrung ist aber schon mal überstanden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG