18 Bordelle gibt es im Kreis Herford. - © Symbolbild: Pixabay
 18 Bordelle gibt es im Kreis Herford. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Kreis Herford

Kreis als Bordellhochburg: Initiative setzt sich gegen Prostitution ein

Die Städtegruppe von „Terre des Femmes“ will die Prostitution zurückdrängen. Einige Bausteine ihres Vorschlags könnten schnell umgesetzt werden.

Ralf Bittner

Herford. Der Kreis Herford gilt als Bordellhochburg in Ostwestfalen. Trotz Corona wurde im Oktober 2020 bekannt, dass in Innenstadtlage von Bünde ein neuer Bordellbetrieb eröffnet werden soll. Das wäre dann das fünfte offizielle Bordell in Bünde. Im Kreis sollen es 18 sein. Für die Frauen der Städtegruppe Herford von „Terre des Femmes" (TdF) ist Prostitution kein Beruf wie jeder andere und gehört eingedämmt. Für TdF ist ein Weg dorthin das „Nordische Modell"...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG