Landwirt Dirk Strenger und seine Söhne Jonas und Felix suchen in Teamarbeit mit der Drohne nach Tierkindern im Gras. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Landwirt Dirk Strenger und seine Söhne Jonas und Felix suchen in Teamarbeit mit der Drohne nach Tierkindern im Gras. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford Rettung für Tierkinder aus der Luft

Landwirt Dirk Strenger und seine Söhne haben mit ihrer Drohne eine städtische Wiese am Sender auf Rehkitze, junge Hasen und Fasane untersucht. Erst dann konnten die Mähmaschinen der SWK loslegen.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Schon im Morgengrauen ziehen der Landwirt Dirk Strenger und seine Söhne Jonas und Felix los, wenn sie mit ihrer Drohne eine Wiese überfliegen. Sie wollen dann vor der Mahd kontrollieren, ob sich hier Rehkitze, Fasanengelege oder junge Hasen verstecken und sie gegebenenfalls schützen. Die Tierkinder würden nicht vor den Maschinen fliehen, wenn die Gräser gemäht werden. Nur wenn die Sonne die Umgebung noch nicht aufgewärmt hat, kann die Wärmebildkamera des kleinen Fliegers die lebenden Wesen erkennen und im Schwarzweiß-Bild als hellen Fleck in dunkler Umgebung darstellen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG