Vom Flüsschen zur Gefahr mutiert. - © Feuerwehr Herford/Büker
Vom Flüsschen zur Gefahr mutiert. | © Feuerwehr Herford/Büker
NW Plus Logo Kreis Herford

Bis zur Erschöpfung: Heimische Rettungskräfte im Sauerland

Mittwochabend sind sie aufgebrochen: Nach einem normalen Arbeitsalltag ging es auf die Autobahn. Vor Ort spielen sich unfassbare Dramen ab.

Ingo Müntz

Kreis Herford/Altena. "Wir sind gestern hier angekommen, mit einer kleinen Truppe vorweg, um uns einen ersten Eindruck zu verschaffen", sagt Holger Klann von der Herforder Feuerwehr. "Zunächst haben wir wenig gesehen, da wir in Altena im Brandschutzzentrum untergebracht sind. Unsere Aufgabe ist es, die Einsätze zu koordinieren." Dem kleinen Trupp folgte dann ein Einsatzkontingent von 200 Feuerwehrkräften und Rettungsexperten aus den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke in 40 Fahrzeugen...

Jetzt weiterlesen?

nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema