NW News

Jetzt installieren

Voraussichtlich gibt es im Impfzentrum des Kreises ab Oktober nichts mehr zu tun. - © Susanne Barth
Voraussichtlich gibt es im Impfzentrum des Kreises ab Oktober nichts mehr zu tun. | © Susanne Barth
NW Plus Logo Kreis Herford

Impfzentrum schließt, obwohl erst 44 Prozent der Menschen geimpft sind - warum?

Das Land NRW hat eine klare Ansage gemacht: Zum 30. September sollen die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen schließen. Trotz massiver Verzögerungen und knappen Impfdosen. Ist das sinnvoll?

Ingo Müntz

Kreis Herford. Die Impfzentren sollen in NRW Ende September geschlossen werden. Davon betroffen ist auch das Zentrum Herford. Ist das sinnvoll? Denn nach sieben Monaten Impfkampagne sind landesweit gerade einmal 44 Prozent der Bürger komplett geimpft. Der aktuelle Leiter des Krisenstabs im Kreis Herford, Norbert Burmann, erklärt die Hintergründe. Herr Burmann, warum genau wird das Impfzentrum geschlossen? Norbert Burmann: Die NRW-Landesregierung hat festgelegt, dass die Laufzeit zum 30. September endet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema