Die Geschäftsführer von Pronorm, Thorsten Gösling (re.) und Roger Klinkenberg wollen den Umsatz des Einbauküchen-Herstellers kräftig steigern. Ab 2023 sollen jährlich 40.000 Küchen produziert werden. - © Peter Steinert
Die Geschäftsführer von Pronorm, Thorsten Gösling (re.) und Roger Klinkenberg wollen den Umsatz des Einbauküchen-Herstellers kräftig steigern. Ab 2023 sollen jährlich 40.000 Küchen produziert werden. | © Peter Steinert
NW Plus Logo Herford

Küchenhersteller Pronorm baut für 15 Millionen eine neue Produktionshalle

Der Vlothoer Einbauküchenhersteller plant bis zum Jahr 2023 Umsatzsteigerungen von bis zu 30 Prozent und baut für 15 Millionen Euro eine neue Produktionshalle.

Peter Steinert

Kreis Herford. Die Branche der Küchenmöbelhersteller ist im Aufwind und verzeichnet ein Umsatzplus von 5 bis 6 Prozent. Besonders gut entwickelt sich der Markt für Pronorm. Die Geschäftsführer des Vlothoer Unternehmens Roger Klinkenberg und Thorsten Gösling verzeichneten im vergangenen Jahr einen Zuwachs von 14 Prozent. In diesem Jahr werden knapp 15 Prozent erwartet. Und bis 2023 soll der Absatz um 30 Prozent – und damit auf 40.000 Küchen jährlich – gesteigert werden. Dafür wird der Stammsitz um eine neue Produktionshalle erweitert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema