Hygieneartikel kosten auf lange Sicht viel Geld, das eine Reihe junger Mädchen aber nicht hat. - © Corina Lass
Hygieneartikel kosten auf lange Sicht viel Geld, das eine Reihe junger Mädchen aber nicht hat. | © Corina Lass
NW Plus Logo Herford

Perioden-Artikel an Schulen jetzt auch in Herford Thema

Der Stadtrat verweist die Anregung zur Beratung an den Schulausschuss weiter. Da ist allerdings nicht die gesamte Idee gut aufgehoben.

Corina Lass

Herford. Die Stadt soll Schulen in eigener Trägerschaft mit Hygieneprodukten wie Binden und Tampons ausstatten. Umfangreich begründet hat das jetzt Renate Herzog von der Partei Die Partei in der Ratssitzung. Sie regt an, das so zu organisieren, dass die Hygienartikel leicht zugänglich sind und die Stadt die Kosten trägt. Wie die Hygieneartikel zur Verfügung gestellt werden, solle jedoch der jeweiligen Schule obliegen. Die Jusos im Kreis hatten bereits kostenlose und leicht zugängliche Hygieneprodukte für Mädchen an Schulen gefordert...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG