NW News

Jetzt installieren

Die Polizei drängte den notorischen Störer ab in Richtung Innenstadt. - © (Archivbild): Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Die Polizei drängte den notorischen Störer ab in Richtung Innenstadt. | © (Archivbild): Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford/Minden Muezzinruf-Störer lässt sich vor Gericht von AfD-Politiker vertreten

Nachdem der Herforder vor der Moschee den Gebetsruf mehrfach gestört hatte, muss er sich vor Gericht verantworten. Sein Anwalt ist der AfD-Landtagsabgeordnete Thomas Röckemann.

Lena Kley

Herford/Minden. Für seine Aktion hatte Marcel Bauersfeld viel Applaus von Rechts bekommen, sowohl im echten Leben, aber vor allem in den sozialen Netzwerken. Er hatte freitags vor der Moschee in Herford mehrfach den Gebetsruf gestört, mal mit einer Kuhglocke, mal mit einem Kochtopf. Er selbst hatte immer betont, weder rechts noch links zu sein. Dann hatte er aufgehört, weil er sich nach eigenen Angaben vor der Bundestagswahl zurückhalten und nicht die AfD stärken wolle, wie es in Medienberichten hieß. Jetzt lässt er sich von einem Politiker von genau dieser Partei vor Gericht vertreten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema