Eigentlich sollte das neue Recyclingkaufhaus an der Kiebitzstraße schon längst eröffnet haben, doch Corona und Probleme bei der Bauabnahme sorgen für Verzögerungen. - © Ralf Bittner
Eigentlich sollte das neue Recyclingkaufhaus an der Kiebitzstraße schon längst eröffnet haben, doch Corona und Probleme bei der Bauabnahme sorgen für Verzögerungen. | © Ralf Bittner
NW Plus Logo Kreis Herford

Recycling-Börsen in Gefahr: Im Mai könnte es richtig eng werden

Cityläden und Kaufhäuser der Recycling-Börse sind wegen Corona erneut geschlossen. Dem gemeinnützigen Trägerverein machen Kostensteigerungen beim Kaufhaus-Umbau zusätzlich zu schaffen.

Ralf Bittner

Kreis Herford. „Alle Kaufhäuser und Cityläden der Recycling-Börsen im Kreis Herford sind ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Das gilt sowohl für das Secondhand-Shopping als auch für die Abgabe von Spenden", hieß in einer kurzen Mitteilung von Joachim Strasas und Claudio Vendramin vom Trägerverein. Im Vergleich zu den normalen Zeiten ohne Lockdown verzeichnen die Börsen einen Rückgang der Besucherzahlen von bis zu 90 Prozent.Die Recycling-Börse unterhält Läden und Abgabestellen in Herford, Bünde, Löhne und Spenge sowie in Bielefeld und in Bad Salzuflen-Schötmar...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema