Das Großraumbüro mit den blauen Trennwänden. - © Privat
Das Großraumbüro mit den blauen Trennwänden. | © Privat
NW Plus Logo Kreis Herford

Trotz Corona: Gesundheitsamt zieht ins Großraumbüro

Das Kontaktpersonen-Management ist ins Dachgeschoss an die Berliner Straße verlegt worden. Die Mitarbeiter sollen Infektionsketten verfolgen. Doch wie groß ist die Gefahr, dass sie sich untereinander infizieren?

Jobst Lüdeking

Kreis Herford. Ihr Job ist es, Kontakt zu Menschen aufzunehmen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Die mehr als 30 Mitarbeiter des Kontaktpersonen-Managements des Kreises teilen Betroffenen dann am Telefon mit, dass sie zwei Wochen in Quarantäne verbringen müssen und sie fragen nach Personen, mit denen die Corona-Infizierten Kontakt hatten. Das alles dient dem Infektionsschutz. Doch wenn es um Infektionsschutz und die Unterbringung der eigenen Mitarbeiter geht, beschreitet der Kreis Herford erstaunliche Wege und setzt auf ein Großraumbüro...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG