Gekleidet in einen Sommer-Anzug der Marke Pierre Cardin: Ein Model macht Werbung für die Ahlers AG. - © Ahlers Herford
Gekleidet in einen Sommer-Anzug der Marke Pierre Cardin: Ein Model macht Werbung für die Ahlers AG. | © Ahlers Herford

NW Plus Logo Herforder Modekonzern Ahlers AG rutscht im neuen Jahr tief in die roten Zahlen

Der Herforder Herrenmodespezialist meldet für die ersten Monate des neuen Geschäftsjahres besonders trübe Ergebnisse. Vorstandschefin Stella Ahlers ist aber nicht überrascht.

Martin Krause

Herford. Die Herforder Ahlers AG hat in den ersten drei Monaten des Anfang Dezember begonnenen neuen Geschäftsjahres eine verheerende Entwicklung hinnehmen müssen. Der Umsatz schrumpfte um mehr als die Hälfte (56,3 Prozent) auf 22,4 Millionen Euro. Angesichts der Corona-Pandemie und des harten Lockdowns in vielen europäischen Ländern hat der Herrenmode-Hersteller den Umsatzeinbruch allerdings kommen sehen: "Unter diesen Rahmenbedingungen liegt die Geschäftsentwicklung des ersten Quartals 2020/21 innerhalb unserer Erwartungen", kommentierte die Vorstandsvorsitzende Stella Ahlers die Zahlen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren