Hausärzte sollen bei der Corona-Impfung unterstützen. Doch wann es genau los geht, ist noch unklar. - © Symbolbild Pixabay
Hausärzte sollen bei der Corona-Impfung unterstützen. Doch wann es genau los geht, ist noch unklar. | © Symbolbild Pixabay

NW Plus Logo Herford Hausärzte sind bereit zum Impfen - doch wann es los geht, ist unklar

Wann genügend Impfstoff die Praxen erreicht, ist immer noch offen. Doch die Herforder Ärzte bereiten sich darauf vor und werden auch ihre Sprechzeiten anpassen und verlängern.

Susanne Barth

Herford. Nanis Taha fährt regelmäßig ins Impfzentrum nach Enger. Erst am Freitag war sie wieder vor Ort und hat Spritzen gesetzt. Das könnte die Fachärztin für Innere Medizin, Reisemedizin und hausärztliche Versorgung auch in der eigenen Praxis an der Heidestraße in Herford machen. Sie und ihr Team sind bereit, dort die Corona-Schutzimpfung durchzuführen. Einen Dämpfer verpasst Taha und ihren Hausarzt-Kollegen der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn höchstpersönlich. Denn keiner weiß heute genau, wann das Impfen in den Praxen eigentlich starten kann.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema