Froh, dass es endlich wieder losgeht: Daniel Kerkmann, Finanzwart der TSG Kirchlengern-Randringhausen, konnte nach mehrmonatiger Pause endlich wieder zum Schläger greifen. - © Björn Kenter
Froh, dass es endlich wieder losgeht: Daniel Kerkmann, Finanzwart der TSG Kirchlengern-Randringhausen, konnte nach mehrmonatiger Pause endlich wieder zum Schläger greifen. | © Björn Kenter
NW Plus Logo Herford

Wichtiger Schritt zur Rückkehr in die Sport-Normalität

Die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW bietet leichte Lockerungen. Damit sind die Voraussetzungen für einen eingeschränkten Sportbetrieb geschaffen und zum Beispiel Tennis und Golf wieder möglich.

Andreas Gerth

Kreis Herford. Es ist nur eine minimale Lockerung, aber ein wichtiger Schritt hin zur Rückkehr in die Sport-Normalität. Immerhin profitieren speziell die Tennis- und Golfspieler von der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. In Verbindung mit dem guten Wetter eröffnen sich speziell für diese beiden Sportarten neue Möglichkeiten. Die überarbeitete Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen nimmt den Sport auf Anlagen unter freiem Himmel vom allgemeinen Verbot aus, sofern er „allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes" betrieben wird...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG