Der Stadtwald an der Stadtholzstraße ist in einem beklagenswerten Zustand. Auch Laubbäume wie Rotbuchen leiden unter dem Klimawandel. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Der Stadtwald an der Stadtholzstraße ist in einem beklagenswerten Zustand. Auch Laubbäume wie Rotbuchen leiden unter dem Klimawandel. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford "Die Bäume sterben uns unter der Hand weg": Was wird aus dem Stadtwald?

Die Stadt Herford will ihre Wälder so umbauen, dass sie mit dem Klimawandel besser zurecht kommt. Die gewünschten Arten kommen aber nicht von selbst nach Herford.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. "Ich war heute im Stadtwald und habe gesehen, dass wieder Bäume gefällt werden müssen", sagte Ralf König am vergangenen Donnerstag im städtischen Bau- und Umweltausschuss. "Die Bäume sterben uns an verschiedenen Stellen unter der Hand weg." König ist in der Stadtverwaltung zuständig für Landschaftspflege, städtische Wälder und Grünflächen und hat der Politik das Konzept der Stadt zu einem "klimaangepassten Waldumbau" auf städtischen Flächen vorgestellt. Das sind in erster Linie die Waldstücke an der Stadtholzstraße und auf dem Homberg...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.