Die Gelben Säcke sind sehr dünn und können darum leicht aufreißen. Starker Wind treibt sie zudem gelegentlich über die Herforder Straßen. - © Peter Steinert (Archivbild)
Die Gelben Säcke sind sehr dünn und können darum leicht aufreißen. Starker Wind treibt sie zudem gelegentlich über die Herforder Straßen. | © Peter Steinert (Archivbild)
NW Plus Logo Herford

Herford will vom Gelben Sack auf die Gelbe Tonne umstellen

Das könnte manchen Hausbesitzer vor die Frage stellen, wohin mit dem Ding. Aber beide Sammeloptionen haben Vor- und Nachteile. Und es gibt noch eine dritte.

Corina Lass

Herford. Die Stadt plant die Umstellung vom Gelben Sack auf die Gelbe Tonne. Sollte der Stadtrat dem am Freitag, 5. Februar, zustimmen, bedeutet das allerdings nicht, dass auch andere Materialien als Leichtverpackungen in den Tonnen entsorgt werden dürfen. Das derzeitige Sammelsystem geht auf eine Vereinbarung zwischen dem Kreis Herford und den dualen Systemen zurück. Ende des Jahres läuft sie aus. Deshalb wird die Erfassung der Leichtverpackungen für die Zeit von Anfang 2022 bis Ende 2024 neu ausgeschrieben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema