Die Seniorenheime im Kreis Herford sind seit Jahresbeginn stark von Corona betroffen. - © Pixabay / Sabine van Erp
Die Seniorenheime im Kreis Herford sind seit Jahresbeginn stark von Corona betroffen. | © Pixabay / Sabine van Erp
NW Plus Logo Kreis Herford

Fast ein Viertel der aktuellen Corona-Fälle lebt im Altenheim

Die Zahl der aktuellen Fälle ist so niedrig wie zuletzt Ende Oktober. Darunter sind zu 23 Prozent Pflegeheimbewohner. Die Lage habe sich noch nicht entspannt, sagt Kreisdezernent Norbert Burmann.

Christina Römer

Kreis Herford. Die Zahl der infizierten Altenheimbewohner ist weiterhin hoch. Bei den insgesamt niedriger werdenden Fallzahlen machen die Seniorenheimbewohner knapp ein Viertel der aktuell Infizierten aus. Genauer: 23,11 Prozent. Dabei geht die Zahl der Menschen im Kreis Herford, die mit dem Coronavirus infiziert sind, langsam zurück: 424 aktuell bestätigte Fälle meldete der Kreis am Dienstag. Das ist die niedrigste Zahl an aktuell Infizierten seit Ende Oktober. Der Kreis Herford meldet werktäglich die Corona-Fälle im Bereich der Pflege- und Eingliederungshilfe...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG