Das Klinikum Herford hat sich auf mehr Covid-Patienten nach den Feiertagen eingestellt. © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

[+] Überlastetes Personal? Wie die Corona-Lage auf der Intensivstation aussieht

Die Zahl der Neuinfektionen sinkt seit dem Jahresbeginn im Kreis Herford endlich. Warum für den Chefarzt Jan Kähler und sein Team die Arbeit im Klinikum (noch) nicht abnimmt.

von Ilja Regier

Herford. Die Situation auf der Intensivstation vergleicht Chefarzt Jan Kähler mit einem Marathonlauf, der viel Kraft fordert und eine zusätzliche Erschwernis hat: Die Zielgerade ist noch nicht in Sichtweite. Niemand weiß, wie lange er sich während der Pandemie noch anstrengen muss, bis das letzte Teilstück erreicht ist. Aber auch in Krisen-Zeiten dürfen die guten Nachrichten nicht untergehen - die sinkenden Corona-Fallzahlen im Kreis machen sich am Klinikum ganz langsam bemerkbar, bilanziert Kähler.

Sofort weiterlesen?

Richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Günstiger Jahrespreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert

Bereits NW+ Abonnent?

Kompletten Artikel lesen