0
Mit seinen Partnern trafen sich jetzt Vertreter des Roten Kreuzes - online und real -, um über die Ausbildung in der Virtuellen Realtität zu sprechen. - © (C)2011 {Markus G. Oh}, all rights reserved
Mit seinen Partnern trafen sich jetzt Vertreter des Roten Kreuzes - online und real -, um über die Ausbildung in der Virtuellen Realtität zu sprechen. | © (C)2011 {Markus G. Oh}, all rights reserved

Herford Rotes Kreuz findet Partner für die Ausbildung in der Virtuellen Realität

Die ADAC-Luftrettung, der katholischen Krankenhausvereinigung Weser-Egge und die Uni Stuttgart rechnen mit enormen Lerneffekten und Wettbewerbsvorteilen bei der Gewinnung Ehrenamtlicher.

06.01.2021 | Stand 05.01.2021, 18:43 Uhr

Herford. Lernende müssen nicht unbedingt die Schulbank drücken. Wenn sie Handgriffe einüben müssen, zum Beispiel in der Rettung von Menschenleben nach Unfällen und in der Krankenpflege, ist Lernen in der Virtuellen Realität (VR) sinnvoll. Der Kreisverband Herford-Stadt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kennt sich mit der Ausbildung im nicht gewinnorientierten Bereich aus. Davon profitieren jetzt auch andere.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG