Die Schulbusse sind aufgrund der hohen Auslastung weiterhin Streitthema in der Coronakrise. Bei anderen Fahrgastrguppen ist die Nachfrage in Folge der Pandemie stark gesunken. - © Ralf Bittner
Die Schulbusse sind aufgrund der hohen Auslastung weiterhin Streitthema in der Coronakrise. Bei anderen Fahrgastrguppen ist die Nachfrage in Folge der Pandemie stark gesunken. | © Ralf Bittner
NW Plus Logo Herford

Auto, Bus, Bahn oder Fahrrad: Wie verändert Corona die Mobilität in Herford?

In der Krise schlägt die Stunde des Individualverkehrs, heißt es häufig. Doch strikte Einschränkungen des öffentlichen Lebens lassen nicht nur in Bus und Bahn die Nachfrage sinken.

David Knapp

Herford. Vor der Coronakrise war die Verkehrswende eines der großen gesellschaftspolitischen Themen. Seit dem Frühjahr überlagert die Pandemie nun alle Diskussionen in diese Richtung. Doch wie verändert das Virus die Mobilität in Herford? Fragt man bei den entsprechenden Stellen nach, zeigt sich in diesem Jahr eine veränderte Nutzung von Mobilitätsangeboten in der Hansestadt. Besonders während der strikten Einschränkungen im Frühjahr verzichteten die Menschen auf Bewegung im öffentlichen Raum...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG