Der Polo führt angeblich ohne Grund eine Vollbremsung durch. Dann eskaliert die Lage. - © Symbolfoto: picture alliance / dpa
Der Polo führt angeblich ohne Grund eine Vollbremsung durch. Dann eskaliert die Lage. | © Symbolfoto: picture alliance / dpa

NW Plus Logo Bielefeld/Herford Wütender Polo-Fahrer zerrt 21-Jährigen aus dem Auto und bespuckt ihn

Nach einem Auffahrunfall entbrennt eine wüste Auseinandersetzung am Unfallort. Ein Zeuge muss einem jungen Mann zu Hilfe eilen. Die Polizei sucht Zeugen.

Jens Reichenbach

Bielefeld-Theesen. Ein 50-jähriger VW-Fahrer soll einen jungen Mann nach einem Auffahrunfall auf der Jöllenbecker Straße aus dem Transporter gezogen, bespukt und beleidigt haben. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls von Donnerstagabend. Laut Polizeibericht ereignete sich der Unfall gegen 18.20 Uhr. Demnach soll der 50-Jährige mit seinem Polo kurz hinter dem Telgenbrink – ohne ersichtlichen Grund – eine Vollbremsung durchgeführt haben. Der 21-jährige aus Herford-Elverdissen prallte mit seinem Opel Vivaro auf das stehende Fahrzeug...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group