Mit einem Autokran schaffen die Dachdecker ihr Material nach oben. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Mit einem Autokran schaffen die Dachdecker ihr Material nach oben. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

Das Brandhaus bekommt endlich wieder ein Dach

Nach verheerendem Feuer im April 2019: Es gab mehr Stolpersteine bei der Sanierung, als erwartet. Warum der Autokran nur bei Bedarf eingesetzt wird.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Das sogenannte Hochhaus an der Ecke Lübberstraße/Berlinerstraße, in dem im April 2019 ein verheerender Brand mit einem Todesopfer gewütet hat, steht wie auf dem Präsentierteller. So ist das Interesse am „Brandhaus" und der Frage groß, warum die Sanierungsarbeiten so schleppend vorangehen. Insbesondere waren Beobachter irritiert, dass Fenster montiert wurden, bevor noch das Dach erneuert wurde. Das hat nach Angaben der Bielefelder Wericon als Hausverwaltung an einer Dachdeckerei gelegen. Man habe die Handwerksfirma wechseln müssen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema