In die Saunalandschaft des H2O (hier die "Vaikutus"-Eventsauna) dürfen seit dem 24. Juni wieder Gäste. Doch wer aus dem Kreis Gütersloh kommt, muss noch draußen bleiben. - © Peter Steinert
In die Saunalandschaft des H2O (hier die "Vaikutus"-Eventsauna) dürfen seit dem 24. Juni wieder Gäste. Doch wer aus dem Kreis Gütersloh kommt, muss noch draußen bleiben. | © Peter Steinert

NW Plus Logo Herford H2O-Personal bleibt unter verschärftem Corona-Druck

Der Anstieg der Fallzahlen im Kreis und die jetzt beschlossene Verlängerung des Lockdowns im Nachbarkreis haben auch Auswirkungen auf den Herforder Betriebsablauf.

Peter Steinert

Herford. Vergangene Woche öffnete das Herforder H2O unter massiven Sicherheitsbedingungen seine Türen nach der Corona-Pause. Fast zeitgleich kamen Querschläger aus den Kreisen Gütersloh und Warendorf mit den dort in die Höhe geschossenen Corona-Fallzahlen. Seitdem wird das Kassenpersonal vom H2O mit Fragen konfrontiert. „Wir müssen sehr viel kommunizieren, aber wir haben auch nicht auf alles Antworten", sagt Herfords Bäderbetriebsleiter Markus Diering, der sich derzeit am Lockdown für den Kreis Gütersloh orientiert. Heißt:...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group