0
Mit Überwachungskameras sichert die Stadtentwicklungsgesellschaft ihre Baustelle auf dem Hammersmith-Areal. Eine Anwohnerin fühlt sich dadurch stark beeinträchtigt. - © Ralf Bittner
Mit Überwachungskameras sichert die Stadtentwicklungsgesellschaft ihre Baustelle auf dem Hammersmith-Areal. Eine Anwohnerin fühlt sich dadurch stark beeinträchtigt. | © Ralf Bittner

Herford Überwachungskamera vor der Haustür - Anwohnerin ist beunruhigt

Eine Sicherheitsfirma hat die Baustelle auf dem Hammersmith-Areal außerhalb der Arbeitszeiten im Blick. Ein Ehepaar fühlt sich beobachtet, doch das Unternehmen argumentiert dagegen.

Corina Lass
21.05.2020 | Stand 27.05.2020, 14:53 Uhr

Herford. Annabell Weichselsdorfer fühlt sich seit einiger Zeit nicht mehr wohl, wenn sie vor ihr Haus an der Vlothoer Straße tritt. In Sichtweite ihres Grundstücks sind Kameras zur Überwachung der Baustelle auf dem Hammersmith-Gelände installiert worden. Dort lässt die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEH) gerade Kasernengebäude zu Wohnungen für Studenten umbauen. Mit den Kameras sichert die SEH ihre Baumaterialien.

realisiert durch evolver group