Marco Dalan (v.l.), Sabrina Dalan, Nicole Elbracht und Diemo Niemann vom Naturschutzverein Save Nemo setzen sich gegen Plastikmüll ein. - © Alexandra Golfinger
Marco Dalan (v.l.), Sabrina Dalan, Nicole Elbracht und Diemo Niemann vom Naturschutzverein Save Nemo setzen sich gegen Plastikmüll ein. | © Alexandra Golfinger

NW Plus Logo Herford Herforder sitzen nach Pandemie-Ausbruch auf Insel fest - und entwickeln Idee

Der Naturschutzverein Save Nemo erlebte eine abenteuerliche Rückreise, während der sie auch bemerkten, viele Einwegmasken im Meer schwammen. Sofort arbeiteten sie an einer Lösung.

Alexandra Golfinger

Herford. Mit lokalen Mundschutzmasken bedrohte Korallenriffe im indischen Ozean retten - eine außergewöhnliche Idee, die gleich auf mehreren Ebenen einem guten Zweck dient. Der Herforder Naturschutzverein Save Nemo setzt sich bereits seit Jahren für den Schutz von Korallenriffen und deren Bewohner in Südostasien und gegen Plastikmüll in den Weltmeeren ein. Laut dem Verein wurden bereits über 11.800 Quadratmeter Korallenriffe gerettet. Nun möchten der Vereinsvorsitzende Diemo Niemann und sein Team mit ihrem neuen Maskenprojekt "MuNa für dich" auch Menschen helfen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.