Die hauptamtliche Wache und dem Löschzug Mitte waren beim Zimmerbrand in der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge im Einsatz. - © Feuerwehr Herford
Die hauptamtliche Wache und dem Löschzug Mitte waren beim Zimmerbrand in der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge im Einsatz. | © Feuerwehr Herford

NW Plus Logo Herford Asylbewerber bei Feuer in Unterkunft lebensgefährlich verletzt

Brand bricht in der Nacht zum Freitag aus, die übrigen Bewohner können sich retten, Notfallmechanismen in der Unterbringungseinrichtung greifen problemlos.

Peter Steinert

Herford. Die beiden Fenster in der dritten Etage eines Wohnblocks der Zentralen Unterbringungseinheit (ZUE) für Asylbewerber und Flüchtlinge an der Mindener Straße in Herford sind sperrangelweit geöffnet. Hinter diesen Mauern war in der Nacht zu Freitag aus noch nicht geklärten Gründen ein Zimmerbrand ausgebrochen. Ein junger Algerier erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste in eine Spezialklinik nach Hannover geflogen werden. Die übrigen Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden. „Die Notfallmechanismen haben einwandfrei gegriffen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group