Ein Kind aus dem Kreis Herford erlitt ein Schalltrauma bei einem Handballspiel. - © Martin Fröhlich
Ein Kind aus dem Kreis Herford erlitt ein Schalltrauma bei einem Handballspiel. | © Martin Fröhlich

NW Plus Logo Kreis Herford Hörschaden mit Homöopathie behandelt - Ärztin muss Schmerzensgeld zahlen

Ein Junge erleidet auf einer Zuschauertribüne ein Schalltrauma durch eine Fan-Tröte. Die Ärztin entscheidet sich für einen Sonderweg. Das hat Folgen.

Martin Fröhlich

Herford. Die Entscheidung einer Ärztin aus dem Kreis Herford, statt auf Schulmedizin auf ein alternatives Behandlungsverfahren zu setzen, hat Konsequenzen: Die Ärztin muss ein Schmerzensgeld in Höhe von mehreren Tausend Euro an einen Teenager zahlen. Was war passiert? Der Junge war im Jahr 2014 als Zuschauer bei einem Handballspiel in einer Sporthalle im Kreis Herford zu Gast. Dort blies jemand in eine Fan-Tröte und das so dicht am Ohr des Jungen, dass dieser einen Hörschaden erlitt. Als der Schaden nach einigen Tagen nicht nachließ, suchte er mit seiner Mutter eine HNO-Ärztin auf...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group