0
Anton Rudij und Gabriel de Souza Tomitsuka (r.) vor dem Schul-PC, auf dem ihre Software läuft, die vermisste Menschen finden kann. - © Ralf Bittner
Anton Rudij und Gabriel de Souza Tomitsuka (r.) vor dem Schul-PC, auf dem ihre Software läuft, die vermisste Menschen finden kann. | © Ralf Bittner

Herford Vermissten-Suche mit der Drohne: Schüler entwickeln Software

Zwei Schüler des Friedrichs-Gymnasiums präsentieren beim Vorentscheid von "Jugend forscht" ein Computerprogramm, das Menschen finden kann – und bei jeder Benutzung besser wird.

Ralf Bittner
06.02.2020 | Stand 05.02.2020, 16:38 Uhr

Herford. "Autonome Vermisstensuche mit maschinellem Lernen" heißt das Projekt, mit dem sich Gabriel de Souza Tomitsuka (18) und Anton Rudij (17) vom Friedrichs-Gymnasium (FGH) am Regionalen Vorentscheid des Bundeswettbewerbs „Jugend forscht" beteiligen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group