Im Amtsgericht Herford wurde der Fall verhandelt. - © Kiel-Steinkamp
Im Amtsgericht Herford wurde der Fall verhandelt. | © Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford Beute ist ihm zu schwer: Penny-Markt-Räuber wirft 2.000 Euro weg

Im Juli überfällt ein ehemaliger Mitarbeiter (19) den Penny-Markt in Elverdissen. Im Prozess berichtet er über das irrwitzige Motiv für seine Tat.

Jobst Lüdeking Jobst Lüdeking

Herford. Weil er sich einen Anzug für den Abi-Ball seines besten Freundes kaufen und dort auch mit einem Mietwagen auftrumpfen wollte, hat ein heute 19-jähriger Mann aus Herford im Juli vergangenen Jahres den Penny-Markt in Elverdissen überfallen. Doch das war nicht die einzige irrwitzige Idee, die der Heranwachsende, der in dem Markt zeitweise als Aushilfe tätig war, hatte. Darüber hinaus schmiss er auch noch große Teile der Beute – es handelt sich um knapp 2.000 Euro in Münzen – einfach weg, um bei seiner Flucht per Fahrrad schneller voranzukommen...

realisiert durch evolver group