0
Nils Hommel testet im Kiosk 24 die Wirkung der Nebelmaschine. „Auf Eins folgt Zwei“ heißt die Installation. Foto: Ralf Bittner - © ralf bittner
Nils Hommel testet im Kiosk 24 die Wirkung der Nebelmaschine. „Auf Eins folgt Zwei“ heißt die Installation. Foto: Ralf Bittner | © ralf bittner

Nils Hommel zeigt im Kiosk 24 seine Installation

„Auf eins folgt Zwei“ heißt die Installation in der Radewig. Sie bezieht sich auf „Das Haus Gerät“, die ein ganzes Haus zum Objekt macht. Aus einem Loch quilt in unregelmäßigen Abständen Nebel.

Ralf Bittner Ralf Bittner
06.12.2019 | Stand 06.12.2019, 16:43 Uhr

Herford. „Auf Eins folgt Zwei" heißt die Installation des Herforder Künstlers Nils Hommel, die von Samstag, 7. Dezember, bis zum 4. Januar im Kiosk24 zu sehen ist. Mit der Arbeit nimmt er Bezug auf „Das Haus Gerät", eine Arbeit, die das Haus seiner Großeltern zu einem begehbaren Kunstobjekt macht.

realisiert durch evolver group