0
Die Johannisstraße hat sich in über hundert Jahren stark verändert. Der Name ist eine Verballhornung der früheren Bezeichnung im Sinne von "hohe Straße". - © Matthes
Die Johannisstraße hat sich in über hundert Jahren stark verändert. Der Name ist eine Verballhornung der früheren Bezeichnung im Sinne von "hohe Straße". | © Matthes

Herford Jeder kann Sponsor werden für ein historisches Herford-Buch

"Vom Aawiesenpark bis Zur Bleiche - Straßen und Plätze in Herford" heißt das Werk, das zwei ausgewiesene Kenner der Stadt herausgeben wollen. Bei der Finanzierung gehen sie neue Wege.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp
04.12.2019 | Stand 04.12.2019, 18:52 Uhr

Herford. Viele heutige Namen von Straßen und Plätzen der Herforder Innenstadt beruhen auf Missverständnissen und Verballhornungen in der Vergangenheit. So hat die Johannisstraße nichts mit einem Johannes zu tun, sondern der Name hat sich über Jahrhunderte aus einer Bezeichnung für eine "hohe Straße" entwickelt. Manche Bedeutung lässt sich nicht mit historischer Gewissheit ermitteln. Hat die Jungfernstraße etwas mit den Stiftsjungfern der Abtei zu tun, die hier Ländereien hatte, oder geht der Name auf Jungfer-Libellen zurück, die hier einstmals lebten? Der frühere Leiter des Städtischen Museums, Rainer Pape, sagt so und der ehrenamtliche Erforscher der Stadtgeschichte, Mathias Polster, sagt so.

realisiert durch evolver group