0
Noch vier Wochen: Am 22. November will das Unternehmen "Gina Laura" an der Höckerstraße 2 eröffnen. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Noch vier Wochen: Am 22. November will das Unternehmen "Gina Laura" an der Höckerstraße 2 eröffnen. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford Reno-Schuhe und Gina-Laura eröffnen in Herford

Am Altstadt-Centrum ist die CCC-Werbung schon verschwunden. An der Höckerstraße 2 muss der Laden noch eingerichtet werden.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp
23.10.2019 | Stand 22.10.2019, 18:46 Uhr

Herford. Der CCC-Schuhstore im Altstadt-Center hat für einige Tage geschlossen und wird Ende der Woche als Reno-Filiale wiedereröffnet. Der Countdown ist auf auf einem Aufsteller vor dem Schaufenster des rund 600 Quadratmeter großen Geschäfts links neben C & A abzulesen. Die Leuchtreklame wurde bereits am Montag gewechselt. Zweitgrößter Schuhfilialist in Deutschland Die Filiale der polnischen Schuhkette CCC war mit dem Altstadt-Center im März vergangenen Jahres eröffnet worden. Die Schuhkette Reno mit Sitz in Osnabrück hat nach Medienberichten das Geschäft von CCC übernommen und firmiert die Filialen, die bestehen bleiben, auf den eigenen Namen und die eigene Angebotspalette um. Reno, nach Deichmann zweitgrößter Schuhfilialist in Deutschland, führt unter anderem Markenschuhe von Tamaris und Adidas. Reno ist mit einem Geschäft auch an der Wasserbreite in Bünde vertreten. Mode für "sportlich-feminine Frauen" Wenige Meter weiter, an der Höckerstraße 2, wird voraussichtlich am 22. November das Modeunternehmen Gina-Laura ein 96 Quadratmeter großes Geschäft eröffnen. Zuletzt war hier ein Telefongeschäft untergebracht. Seit Monaten wird umgebaut. Gina-Laura ist auch in Bünde und Bad Salzuflen vertreten. Laut der Homepage des Unternehmens verkauft Gina-Laura in über 300 Filialen in Deutschland und Österreich Mode in den Konfektionsgrößen 38-48 für „modebewusste sportlich-feminine Frauen". Das Haus hat eine lange Tradition in Sachen Mode. 2008 hatten Rainer und Barbara Schulze-Altmann ihr Geschäft HS-Maßsachen nach 50 Jahren an der Höckerstraße 2 aufgegeben und waren in die Komturstraße umgezogen.

realisiert durch evolver group