0
Steinstraße: Der Kara-Markt in der Radewig schließt seine Pforten, sobald die Waren ausverkauft sind. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Steinstraße: Der Kara-Markt in der Radewig schließt seine Pforten, sobald die Waren ausverkauft sind. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford Lebensmittelmarkt Kara an der Steinstraße schließt schon wieder

Eröffnung war erst im vergangenen April. Das Geschäft führt ein spezielles Sortiment und nicht jeder kann die Aufdrucke lesen.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp
14.08.2019 | Stand 13.08.2019, 19:49 Uhr

Herford. Das Ladengeschäft an der Steinstraße 12-14 stand nicht lang leer, nachdem der Super-Biomarkt Ende Februar geschlossen worden war. Schon am 4. April eröffnete nach einer Renovierung an gleicher Stelle in der Radewig der Kara-Markt mit einem Sortiment aus überwiegend osteuropäischen und türkischen Waren wie Molkereiprodukten, Konserven, Getränken, Gewürzen und Süßwaren. Die Kundschaft dafür wohnt womöglich nicht in der Radewig. Es gab aber auch frisches Obst und Gemüse, Fleischwaren aus einer Bedientheke und einen Imbiss. Ausverkauf mit Rabatt Das Geschäft hat sich offenbar nicht gelohnt, denn ein Ausverkauf mit Rabatt hat inzwischen begonnen, Imbiss und Fleischtheke sind nicht mehr besetzt. Das Geschäft bleibt so lange geöffnet, wie die Bestände reichen, maximal bis Ende August, heißt es. Wie es danach weitergeht ist derzeit nicht bekannt. Hans Koch von der ISG Radewig hofft, dass es einen neuen Interessenten für einen Supermarkt an dieser Stelle gibt. Ehemalige Mitarbeiterinnen des Bio-Supermarktes wollen sich mit einem Geschäft "Bio-Zeit" in der Markthalle selbstständig machen.

realisiert durch evolver group