0
Organisatoren (v. l.): Heiko Schmitz ( Volksbank Bad Oeynhausen-Herford), Stefan Tillmann (Pro Herford), Yannik Seeberg (vorne, Pro Herford) und Karl-Heinz Rohlf (Kultur Herford). - © Pro Herford
Organisatoren (v. l.): Heiko Schmitz ( Volksbank Bad Oeynhausen-Herford), Stefan Tillmann (Pro Herford), Yannik Seeberg (vorne, Pro Herford) und Karl-Heinz Rohlf (Kultur Herford). | © Pro Herford

Herford "Mein Sommer, meine Stadt": Hier ist das Programm

Die Herforder erwarten internationalen Künstlern in diesem Sommer überall in der Innenstadt. Und auch die Kinder kommen in diesem Jahr nicht zu kurz.

11.07.2019 | Stand 11.07.2019, 19:13 Uhr

Herford. Die Sommerkulturreihe „Mein Sommer, meine Stadt" feiert in diesem Jahr ein kleines „Jubiläum": Zum fünften Mal bieten die Pro Herford und die Kultur Herford die Reihe aus unterschiedlichen Kulturgenres auf wechselnden Plätzen in der Innenstadt an. Dieses Jahr kann die Reihe wieder mit sieben Programm-Punkten aufwarten. Sie beginnt in der ersten Ferienhälfte mit vier Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Comedy und Musik jeweils freitags um 19 Uhr. An die vier Freitagsveranstaltungen schließt sich das Kinderprogramm jeweils sonntags um 15 Uhr an. Es gibt ein Puppentheater und darüber hinaus ist auch ein Clown mit von der Partie. „Wir haben das Format 2015 kreiert, um unseren Bürgern in den Sommerferien ein attraktives Programm zu bieten und unsere Innenstadt zu inszenieren", sagt Pro-Herford-Geschäftsführer Frank Hölscher „Theater, Schauspiel, Akrobatik, Comedy, Musik – die Programmpunkte sind vielfältig und jedes unterscheidet sich von vorherigem", so Andreas Kornacki, Geschäftsführer der Kultur Herford. Qualitativ hochwertiges Programm, teilweise mit internationalen Künstlern, in einer tollen Atmosphäre unter freiem Himmel seien die Erfolgsgaranten der Reihe. Programm startet mit den Comedians "Stenzel & Kivits" Den Anfang machen die Comedians „Stenzel & Kivits" am Freitag, 12. Juli, auf dem Alten Markt. Die Besucher erwartet ein abenteuerliches Konzert der klassischen Musik, wobei der Comedy-Teil nicht zu kurz kommt. Die aktuellen Wetterprognosen sagen für die geplanten Spielzeit um 19 Uhr allerdings Regen und Gewitter voraus. Um die Auftaktveranstaltung wetterunabhängig durchführen zu können, stellt die Volkshochschule im Kreis Herford ihre Aula als alternativen Spielort zur Verfügung. Die Aula der VHS ist allerdings nicht ebenerdig zu erreichen und es gibt nur eine begrenzte Sitzplatzanzahl. Am Alten Markt wird rechtzeitig ein Hinweisschild platziert werden, wo die Veranstaltung stattfinden wird. Am Freitag, 19. Juli, auf dem Neuen Markt kann sich das Publikum auf die „Canaillen Bagage" von der LAG freuen. Sie spielen ein „Gaunerstück" sehr frei nach John Gays „Bettleroper" vor. Der Aawiesenpark wird in diesem Jahr erstmals Station der Reihe sein: Der Schauspieler Peter Trabner, bekannt unter anderem aus den Dresden-Tatorten, spielt das Stück „Der Tod des Empedokles" als ein beeindruckendes, nachhaltiges Ein-Mann-ein-Baum-Theaterspektakel. Als letzte Abendveranstaltung erwartet die Besucher am Freitag, 2. August, entspannende, lateinamerikanische Musik auf dem Gänsemarkt. Die Berliner Band „Cacto" verbindet die Liebe zur spanischen Musik mit der Liebe zum gemeinsamen Musizieren. Angebote für kleine Besucher Am selben Wochenende beginnt das Kinderprogramm am Sonntag, 4. August, mit dem märchenhaften Theaterstück „Der Wolf und die sieben Geißlein", gespielt von der Gruppe „Theaterwiese". Weiter geht’s mit der Gruppe „Marmelock" am 11. August, sie spielt das Stück „Wer hat den Atlantik geklaut?", eine swingende Kriminalkomödie für die ganze Familie. Am 18. August stellt sich der belgische Clown Viva Raphaël mit seinem Wohnwagen dem Publikum vor. Zu erwarten ist eine poetische Show mit absurdem und visuellem Humor und vielen Interaktionen mit dem Publikum. Das Programm findet sonntags jeweils auf dem Münsterkirchplatz statt. Die Reihe wird gefördert vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und unterstützt von der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford. Die Veranstaltungen sind gratis. Spenden sind erwünscht.

realisiert durch evolver group