0
Im Stehen eingeschlafen: Albino-Känguru-Dame Elsa am vergangenen Wochenende im Herforder Tierpark. Ob sie wohl "vorschläft", in der weisen Voraussicht, dass ihr in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Stunde geraubt wird? Jedenfalls scheint das Tier im wahrsten Wortsinn zum Umfallen müde zu sein. - © Rita Frentrup
Im Stehen eingeschlafen: Albino-Känguru-Dame Elsa am vergangenen Wochenende im Herforder Tierpark. Ob sie wohl "vorschläft", in der weisen Voraussicht, dass ihr in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Stunde geraubt wird? Jedenfalls scheint das Tier im wahrsten Wortsinn zum Umfallen müde zu sein. | © Rita Frentrup

Herford Zeitumstellung: Känguru fehlt ein Beutel voller Schlaf

Offenbar hat das Vorstellen der Uhr um eine Stunde noch nicht die ganze Stadt erreicht. Eine Kirchturmuhr tickt noch im "Wintermodus", auch ein Parkschein-Automat spielt verrückt

Natalie Gottwald
03.04.2019 | Stand 03.04.2019, 13:45 Uhr
Jobst Lüdeking

Im Hintertreffen: Die Turmuhr von St. Johannis zeigt noch die Winterzeit. Entsprechend entstand dieses Foto um 15.24 Uhr. - © Eike J. Horstmann
Im Hintertreffen: Die Turmuhr von St. Johannis zeigt noch die Winterzeit. Entsprechend entstand dieses Foto um 15.24 Uhr. | © Eike J. Horstmann

Herford. Albino-Känguru-Dame Elsa hatte am vergangenen Wochenende wohl schon eine Vorahnung. NW-Leserin Rita Frentrup schickte einen niedlichen Schnappschuss aus dem Herforder Tierpark, auf dem das Känguru offenbar einen kleinen Minutenschlaf im Stehen einlegte - mutmaßlich um die Stunde "vorzuschlafen", die ihm dann in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch die Umstellung auf Sommerzeit wieder geraubt wurde.

realisiert durch evolver group