NW News

Jetzt installieren

0
Der Klinikvorstand Stephan Judick hat im Juni ein Defizit von 4,5 Millionen Euro am Herforder Klinikum ausgemacht. - © Peter Steinert
Der Klinikvorstand Stephan Judick hat im Juni ein Defizit von 4,5 Millionen Euro am Herforder Klinikum ausgemacht. | © Peter Steinert

Herford/Celle Klinik-Chef wegen Zweckentfremdung eines Celler Kredits unter Beschuss

Klinikum Herford: Vorstand Stephan Judick erneut mit Vorwürfen aus Celle konfrontiert

Peter Steinert
21.12.2018 | Stand 21.12.2018, 20:01 Uhr

Herford/Celle. Die niedersächsische Kreisstadt Celle lässt Klinik-Chef Stephan Judick so schnell nicht los. Und das nicht nur, weil er nach wie vor in Celle wohnt. Obwohl Judick zum 15. Februar 2018 seinen Posten als Vorstandssprecher des Klinikums Herford angetreten hatte, belasten ihn Vorwürfe aus seiner beruflichen Vergangenheit als Vorstand des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Celle, wo er bis Ende 2017 tätig war.