0
Hört auf ihr Kommando: Erwin (v. l.), Yousaph, Liane und Leonie aus der Klasse 3a mit dem voll programmierbaren "mBot" der Digitalwerkstatt. - © Eike J. Horstmann
Hört auf ihr Kommando: Erwin (v. l.), Yousaph, Liane und Leonie aus der Klasse 3a mit dem voll programmierbaren "mBot" der Digitalwerkstatt. | © Eike J. Horstmann

Herford Mobile Digitalwerkstatt lässt Grundschüler kreativ werden

Digitale Denkanstöße

18.12.2018 | Stand 18.12.2018, 15:43 Uhr
Setzen auf die Digitalisierung: Monika Pieper (v. l., Schulministerium NRW), Schulleiterin Sabine Zülka, Michael Feldkamp (Medienberater Kreis Herford), Jan Irlenkaeuser (Leitender Ministerialrat Schulministerium NRW), Birgit Froese-Kindermann (Stadt Herford), Katarina Dopheide und Nina Redemann (Trainerinnen). - © Eike J. Horstmann
Setzen auf die Digitalisierung: Monika Pieper (v. l., Schulministerium NRW), Schulleiterin Sabine Zülka, Michael Feldkamp (Medienberater Kreis Herford), Jan Irlenkaeuser (Leitender Ministerialrat Schulministerium NRW), Birgit Froese-Kindermann (Stadt Herford), Katarina Dopheide und Nina Redemann (Trainerinnen). | © Eike J. Horstmann

Herford. Mit Computern, Tablets oder Smartphones kennen sich die meisten Kinder bestens aus. Ein Wisch, ein Klick - schon flimmert ein Video über den Bildschirm oder wird das nächste Spiel gestartet. Was allerdings hinter der Technik steckt, wie sie funktioniert und wie die Kinder selbst mit digitalen Medien produktiv und kreativ werden können, erfahren die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Landsberger Straße durch die "Mobile Digitalwerkstatt" des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW, die bis Ende dieser Woche in Herford Station macht.

realisiert durch evolver group