0
Amtsgericht Herford: Zu den Übergriffen auf die Frauen war es laut Anklage der Staatsanwaltschaft Bielefeld bereits im Juni 2014 und im Oktober 2015 gekommen. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Amtsgericht Herford: Zu den Übergriffen auf die Frauen war es laut Anklage der Staatsanwaltschaft Bielefeld bereits im Juni 2014 und im Oktober 2015 gekommen. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Kreis Herford Bewährung nach Missbrauch bei Akupunktur

Prozess: 70-Jähriger hat Patientinnen im Intimbereich und an der Brust berührt

Jobst Lüdeking
26.09.2018 | Aktualisiert vor 0 Minuten

Kreis Herford. Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs zweier Patientinnen während dreier Akupunkturbehandlungen in Exter, musste sich jetzt ein 70-jähriger Mann vorm Herforder Schöffengericht verantworten – er erhielt eine Bewährungsstrafe. Zu den Übergriffen auf die Frauen war es laut Anklage der Staatsanwaltschaft Bielefeld bereits im Juni 2014 und im Oktober 2015 gekommen. Dabei soll der Behandler die Frauen jeweils nach dem Herausziehen der Akupunkturnadeln sowohl im Intimbereich berührt und gestreichelt haben, wobei es auch zu einem Eindringen in den Körper kam. Darüber hinaus hatte der Mann die Brüste einer Patientin berührt.