Symbolbild: Zum Prozessauftakt gab der Angeklagte zu, an einer der Taten beteiligt gewesen zu sein. - © dpa
Symbolbild: Zum Prozessauftakt gab der Angeklagte zu, an einer der Taten beteiligt gewesen zu sein. | © dpa

Herford/ Bielefeld Herforder wegen mehrerer Überfälle angeklagt

Prozess: Angeklagter Mann aus Herford räumt eine Tat ein. Der Prozess wird fortgesetzt

Nils Middelhauve

Herford/Bielefeld. Ein 22-jähriger Herforder muss sich vor der XX. Großen Strafkammer des Bielefelder Landgerichts verantworten. Bachir B. (Namen geändert) ist angeklagt, im Februar und März zwei Tankstellen und eine Spielhalle überfallen zu haben. Zum Prozessauftakt gab er zu, an einer der Taten beteiligt gewesen zu sein. Mit den anderen Überfällen habe er jedoch nichts zu tun gehabt. Am 7. Februar war ein mit einer Sturmhaube maskierter Mann vor den Nachtschalter einer Tankstelle an der Mindener Straße getreten. Er rief den Kassierer zu sich, bedrohte diesen mit einer Pistole und forderte Geld. Der verängstigte Mitarbeiter händigte dem Täter 720 Euro aus; der Maskierte flüchtete zu Fuß. „Mein Mandant räumt diesen Vorwurf in vollem Umfang ein", sagte Verteidiger Sven Peters. Im Anschluss verlas er eine Erklärung des Angeklagten. Demnach hatte B. zwei Tage vor der Tat mit seinem Freund T. viel Geld in einer Spielhalle verloren. Als T. daraufhin vorschlug, einen Überfall zu begehen, habe sich Bachir B. nach einigem Zögern einverstanden erklärt. Während T. mit dem Fluchtauto in einer Seitenstraße gewartet habe, habe der Angeklagte die Tankstelle mit einer ungeladenen Soft-Air-Pistole überfallen. „Ich hatte danach ein schlechtes Gewissen und Angst vor Entdeckung", hieß es in der Erklärung. Aus diesem Grund habe sein Mandant den Vorschlag seines Freunds, weitere Taten zu begehen auch abgelehnt, trug Peters vor. „Dies war die einzige Straftat, die ich bisher begangen habe. Ich schäme mich dafür", hieß es in der Erklärung. Bachir B., der zurzeit in Untersuchungshaft sitzt, soll darüber hinaus eine Spielhalle an der Engerstraße sowie eine Tankstelle an der Bismarckstraße überfallen haben. Dies bestreitet er. Der Prozess wird am 20. September fortgesetzt.

realisiert durch evolver group