Kontrolle: Immer wieder facht der Wind das Feuer an. - © Natalie Gottwald
Kontrolle: Immer wieder facht der Wind das Feuer an. | © Natalie Gottwald

Herford Herforder Stoppelfeld gerät in Brand

Feuerwehr: Die Brandwache dauerte noch bis in den Dienstagabend hinein

Natalie Gottwald

Herford. „Ich habe das Maisfeld gemäht, und plötzlich fing das Stoppelfeld an zu brennen", erzählt Landwirt Jobst-Heinrich Richter, der direkt an seiner Hofstelle an der Salzufler Straße 289 arbeitete. So schnell wie das Feuer mit dem Wind das Feld hochgezogen sei, habe er sofort die Feuerwehr gerufen. Die hauptamtlichen Kräfte aus Herford sowie die Löschzüge Mitte, ein Tanklöschfahrzeug (TLF) aus Hiddenhausen und ein weiteres aus Bad Salzuflen wurden alarmiert und waren am Dienstag, 11. September, schnell zur Stelle. „Am wichtigsten war es, dass wir hinter dem Hof ein Übergreifen auf den Waldrand verhindert haben", so Einsatzleiter Olaf Horn. Die Feuerwehrleute bekämpften den Brand mit einer komplett über die TLF organisierten Wasserversorgung. Immer wieder fachte der Wind einzelne Brandstellen neu an. Deshalb dauerte die Brandwache bis in den Dienstagabend hinein.

realisiert durch evolver group