Die Akteure des Weltkindertages freuen sich auf viele Besucher im Quartier. - © Pro Herford
Die Akteure des Weltkindertages freuen sich auf viele Besucher im Quartier. | © Pro Herford

Herford Weltkindertag: Am Samstag ist die Radewig in Kinderhand

Herford. Zum inzwischen 18. Mal richtet die Immobilien und Standortgemeinschaft (ISG) Radewig, unterstützt von der Stadtmarketingagentur Pro Herford, den Weltkindertag in der Radewig aus. Am Samstag, 15. September, wird der Bereich rund um den Gänsemarkt und seine umliegenden Straßen zum größten Spielplatz der Region. Geboten wird ab 11 Uhr ein vielseitiges Programm für Kinder. Mehr als 50 Herforder Gruppen Schulen, Kindergärten, Vereine und Firmen beteiligen sich an dem Event, das schließlich um 16 Uhr enden soll. Unter anderem gibt es eine Hüpfburgen-Landschaft, Feuerwehrleute werden ihre Fahrzeuge zeigen. Eine Bimmelbahn verbindet den Alten Markt mit dem Gänsemarkt. Mit dabei sind auch die Jungen Briefmarken Freunde, die einen Sonderstempel bieten. Auf dem Fürstenauplatz gibt es eine Riesen-Rutsche, darüber hinaus sind auch die Klinik-Clowns vertreten. Das DRK Herford führt praktische Erste Hilfe vor. Die Schüler des Elisabeth von der Pfalz-Berufskollegs haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Kindern können Urkunden und Siegel so wie vor 400 Jahren anfertigen oder sich in historischer Kleidung fotografieren lassen. Im Capitol-Kino sind um 16.15 Uhr Petterson und Findus mit „Findus zieht um" zu sehen. Geschick, Wissen und Fitness sind bei der Weltkindertagsrallye gefragt. Zehn Stempel können die kleinen Besucher sammeln, dann gibt es eine Urkunde. Daneben gibt es ab 9 Uhr einen Kinderflohmarkt auf der Steinstraße. Hauptsponsoren sind die Sparkasse Herford, die AOK Nord-West, Stadtwerke Herford. Darüber hinaus unterstützen Unternehmen wie Teddy Toys, H2O, Recyclingbörse, Stadtverkehr, Marktkauf, Weinrich Schokolade oder AKD Bau den Kindertag.

realisiert durch evolver group