Furt am Steinsieksbach sorgt für nasse Füße

Spaziergänger unzufrieden: Die Brücke wurde im Zuge der Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit abgebaut. Anlieger Thomas Müller beklagt, dass die Trittsteine bei Regen unter Wasser geraten

von Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Abgebaut: Die Brücke überspannte bis Ende August den Steinsieksbach. Sie war nach Angaben der Stadt marode. (© Stadt Herford)

Herford. Ein kleiner Spazierweg verbindet die Salzufler Straße südöstlich vom Audi-Autohaus mit der Maschstraße. Er trifft etwa auf halber Strecke auf den Steinsieksbach. Bis Ende August überspannte eine zum Schluss marode Fußgängerbrücke den kleinen Wasserlauf. Zur Erhöhung der ökologischen Durchlässigkeit, so die Stadt, wurde sie abgebaut und durch eine Furt mit Trittsteinen und Holzgeländer ersetzt. Mit dem Ergebnis sind nicht alle Spaziergänger zufrieden.